Vorhofseptumdefekt vom Sekundumtyp (ASD)

  • durch ein Loch in der Scheidewand sind die beiden Herzvorhöfe direkt miteinander verbunden
  • wächst die Scheidewand nicht gleichmäßig wird das Loch größer und die Belastung höher
  • dieser Herzfehler kann per OP oder Katheterbehandlung behoben werden 

Fallot - Tetralogie

  • ca. 1% der Kinder mit Down-Syndrom
  • 4 Anomalien treten gemeinsam auf: VSD, Pulmonalstenose, Verlagerung der Aorta nach rechts und Hypertrophie des rechten Herzens

Eisenmenger-Reaktion